Startseite

Ehemalige Mitglieder


Daniela Schmohl

Curriculum vitae

Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Journalistik und Psychologie an den Universitäten Leipzig und Wroclaw.

2005 Magistra Artium; Magisterarbeit zum Thema "Antifaschistische Aktionsausschüsse 1945. Ein Vergleich zwischen Chemnitz und Eisleben".

2000-2004 Studentische Hilfskraft am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie am Lehrstuhl für Medienpädagogik und Weiterbildung der Universität Leipzig.

2000-2004 Mitarbeit in verschiedenen Forschungs- und Praxisprojekten.

2001-2005 Mitarbeiterin des Internetprojekts D-A-S-H (d-a-s-h.org) des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und des Lehrstuhls für Medienpädagogik und Weiterbildung der Universität Leipzig, Redaktion der Dossiers der Homepage.

2004-2005 Mitarbeit im Projekt "Nationalsozialismus und Widerstand in Breslau" des Edith-Stein-Hauses und des Willy-Brandt-Zentrums der Universität Wroclaw.

Seit April 2006 Mitarbeiterin von Gunter Weißgerber, MdB, Projekt zur Kommunalpolitik der SPD seit 1990.

Sommersemester 2006 Lehrauftrag an der Universität Leipzig zum Thema "Breslau in der Zeit des Nationalsozialismus" in Zusammenarbeit mit Dr. Michael Parak.

Promotionsvorhaben

Städtische Milieus und Widerstand in Breslau und Chemnitz 1933-1945

Forschungsschwerpunkte

- Geschichte der Weimarer Republik
- Geschichte des Nationalsozialismus
- Geschichte des Rechtsextremismus in der Bundesrepublik

Publikationen

Antifaschistische Aktionsausschüsse im Chemnitzer Raum. Ein Überblick über Aufgaben und Akteure, in: 1945 - Wege in die Zukunft. Regionales - Nationales - Internationales, hrsg. von Klaus Kinner, Schkeuditz 2006, S. 67-106.