Startseite

Ehemalige Mitglieder


Michael Busch

Curriculum vitae

Studium der Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie und Erziehungs-
wissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an der Universität Limerick/Irland.

2005 Erstes Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien in den Fächern Geschichte und Sozialkunde an der Universität Jena; Staatsexamens-
arbeit zum Thema "Zwischen Diktatur und Pluralismus. Eine Analyse der Propagandatheorie Johann Plenges".

2000-2004 Studentische Hilfskraft im Teilprojekt A2 "Von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft" des DFG-Sonderforschungsbereichs 482 "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800".

2007-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Senatskommission zur Aufarbeitung der Jenaer Universitätsgeschichte im 20. Jahrhundert.

Seit Dezember 2008 Stipendiat des Studienförderwerks Klaus Murrmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

Promotionsvorhaben

Der Gesellschaftsingenieur. Johann Plenge (1874-1963) - Sozialwissenschaftler an der Schwelle zur Moderne

Forschungsschwerpunkte

- Politische Kultur und Ideengeschichte
- Politische Systeme im historischen Vergleich

Publikation

Organisation durch Propaganda. Zur Begründung der Massenbeeinflussung bei Johann Plenge, in: medien&zeit. Kommunikation in Geschichte und Gegenwart, Jahrgang 22 (2007),
Heft 2 (=Themenheft "Propaganda im Zeitalter der Weltkriege") ,
S. 15-30.

Kulturpessimismus als historische Erfahrung, in: Fritz Stern: Der Westen im 20. Jahrhundert. Selbstzerstörung, Wiederaufbau, Gefährdungen der Gegenwart. (Wallstein) Göttingen 2008 (= Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts Vorträge und Kolloquien, Bd. 3), S. 107-123.

(Mit Jan Jeskow und Rüdiger Stutz) Einleitung, in: Dies. (Hg.), Zwischen Prekarisierung und Protest. Die Lebenslagen und Selbstbilder von Jugendlichen in Ost und West. (transcript) Bielefeld 2010.