Startseite

Ehemalige Mitglieder


Sebastian Schlegel

Curriculum vitae

Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politikwissenschaft und Ger-
manistik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Staatlichen Universität Tomsk(Russische Föderation).

2004 Magister Artium; Magisterarbeit zum Thema "Der 'Weiße Archipel'. Die Sowjetischen Atomstädte 1945-1991".

Seit Sommersemester 2006 Lehrauftrag am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Promotionsvorhaben

Zwischen zentralen Vorgaben und Pragmatismus. Die Hochschul- und Wissenschaftspolitik der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland (SMAD)

Forschungsschwerpunkte

- Geschichte Russlands und der Sowjetunion
- Geschichte Südosteuropas im 19. und 20. Jahrhundert
- Geschichtspolitik und Vergangenheitsaufarbeitung in Ländern
  Ostmitteleuropas

Publikationen

Die Friedrich-Schiller-Universität und die Sowjetische Militäradministration in Deutschland. In: Uwe Hoßfeld / Tobias Kaiser / Heinz Mestrup (Hrsg.): Hochschule im Sozialismus. Studien zur Geschichte der Universität Jena (1945-1990) (erscheint Frühjahr 2006).

(mit Peggy Stöckner) Terror Házá - das Haus des Terrors in Budapest. Online-Artikel der Bundeszentrale fuer politische Bildung (erscheint demnächst).

Vlijanie graždanskogo obrazovanija na processy demokratizacii v gorode Severske. (Einfluß von Bürgerbildung auf die Demokratisierungsprozesse in der Stadt Seversk.) In: Muzej i gorod - 2001. Tezisy IIImež regional'noj naučno-praktičeskoj konferencii. Seversk 2001, S. 50-52.