Startseite

Promotionsvorhaben


Andrej Bartuschka

US-Propaganda und Counterinsurgency im Kalten Krieg

Im Rahmen der Counterinsurgency versuchten die USA im Vietnamkrieg, das antikommunistische Süd-Vietnam durch politische, psychologische und wirtschaftliche Maßnahmen zu stärken und seine Bevölkerung zu mobilisieren. Ziel war es, sowohl soziale als auch wirtschaftliche Pro-
bleme zu lösen, aber auch die Einwohner und die Ressourcen des Lan-
des unter Kontrolle zu bringen. Die amerikanische Counterinsurgen-
cy-Politik, in deren Zentrum die Propaganda stand, wurde in der For-
schung kaum thematisiert. Die Studie untersucht das amerikanische Vorgehen in Vietnam und auf den Philippinen und fragt nach Gemein-
samkeiten, Kontinuitäten und gegenseitigen Einflüssen.