Startseite

Mitarbeiter/innen


Dr. Agnès Arp


Curriculum vitae

Geboren 1973 in Paris.

1991-1996 Studium der Philosophie und der Etudes germaniques in Paris, doppelter Abschluss mit Magistra Artium.

1996-1997 Stipendiatin der Robert Bosch-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Studentenwerk in Jena; Tutorenprogramm in den neuen Bundesländern: Tutorin für französische Landeskunde und Sprache.

1999 DEA: Der Tag 'jour X'. Visionen und Vorbereitungen der deutschen Einheit, 1949-1975, IAA, Sorbonne-Nouvelle.

1999-2002 Allocataire de recherches (Promotionsstipendium) und Moniteur (Lehrbeauftragte) d'Allemand am IAA, Sorbonne-Nouvelle.

2002-2003 Stipendiatin des DAAD.

2004 Kurzeitstipendium von der Mission Historique Française in Göttingen.

2004 freie Mitarbeiterin für das Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin: Lebensgeschichtliche Interviews von ehemaligen Dur-Flüchtlingen zwecks Archivierung geführt und Übersetzungsarbeiten.

2006 Promotion (Co-tutelle) am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Prof. Dr. Lutz Niethammer) und am Lehrstuhl der Etudes germaniques, Sorbonne-Nouvelle Paris (Prof. Alain Lattard).

Seit 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projektes "Bühne der Dissidenz und Dramaturgie der Repression. Kulturkampf in der Provinz der späten DDR" (Prof. em. Dr. Lutz Niethammer) gefördert durch die DFG.

Seit 2006 assoziiertes Mitglied der Forschungsgruppe "Erinnerung-Macht-Geschichte" (Prof. Dr. em. Lutz Niethammer) gefördert durch die VolkswagenStiftung; im Rahmen dieser Forschungsgruppe Erarbeitung eines Gemeinschaftsprojektes zur Geschichte der "International Oral History Association" 1976-1996.

2007 Erstellung eines Gutachtens über die soziale Lage der Opfer des SED-Regimes in Thüringen für das Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit des Freistaates Thüringen unter der Leitung von Prof. Dr. Heinrich Best und PD Dr. Michael Hofmann und in Zusammenarbeit mit dem Jenaer Zentrum für empirische Sozial- und Kulturforschung e.V. und dem dem Hellmuth-Loening-Zentrum für Staatswissenschaften Jena e.V.

2007-2008 Lehrbeauftragte am Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Buchveröffentlichungen

(Mit Annette Leo) (Hrsg.) Mein Land verschwand so schnell... 16 Lebensgeschichten und die Wende 1989/90. (weimarer taschenbuch verlag) Weimar 2009 (erscheint auch bei der Bundeszentrale für politische Bildung).

Bericht zur Sozialen Lage der Opfer des SED-Regimes in Thüringen, 2008. >

VEB - Vaters ehemaliger Betrieb. Privatunternehmer in der DDR. (Militzke) Leipzig 2005.

Etat, Mouvement, Peuple, l'organisation triadique de l'unité politique, texte de Carl Schmitt traduit et commenté, (KIME) Paris 1997.

Aufsätze

Le personnel des entrepreneurs privés de SBZ/RDA, 1945-1990, in: Histoire@Politique. Politique, culture, société, N°7, janvier-avril 2009.

(Mit Jeannette van Laak und Matthias Braun) Bühne der Dissidenz und Dramaturgie der Repression. Ein Kulturkonflikt in den 1980er Jahren in der Provinz der DDR - eine Projektskizze, in: Staatssicherheit und Gesellschaft. Studien zum Herrschaftsalltag in der DDR. (Vandenhoeck & Ruprecht) Göttingen 2007.

Überlebensstrategien der Klein- und Mittelunternehmer in der DDR. Lebensläufe zwischen 1949 und 1990 im Vergleich, in: Sandrine Kott/Emmanuel Droit (Hrsg.), Die ostdeutsche Gesellschaft., (Ch. Links) Berlin 2006, S. 111-129.

VEB-GmbH: "Vatis ehemaliger Betrieb - geklaut mit besonderer Höflichkeit". Klein- und Mittelunternehmer in der DDR, in: Historical Social Research, vol. 30, 2005, n°2., S. 160-180.

Übersetzungen

Henry Rousso: Justiz, Geschichte und Erinnerung in Frankreich. Überlegungen zum Papon-Prozeß, in: Norbert Frei/Dirk van Laak/Michael Stolleis (Hrsg.), Geschichte vor Gericht. Historiker, Richter und die Suche nach Gerechtigkeit. (C.H. Beck) München 2000, S. 141-163.

Michael Lemke: Les relations extérieures de la RDA de 1949 ŕ 1996. Principes, fondements, césures et marges de manśuvre, in: Ulrich Pfeil (Hrsg.), La RDA et l'Occident. (PIA) Paris 2000, S. 81-98.