Startseite

Kommunikationsräume des Europäischen.
Jüdische Wissenskulturen jenseits des Nationalen

Bearbeiter
Dr. Tobias Freimüller, Hendrik Niether M.A.

Projektleiter
Prof. Dr. Norbert Frei

Förderung
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kurzbeschreibung
Im Mittelpunkt des Forschungsprojekts steht der paradigmatische Charakter jüdischer Lebenswelten für eine Bestimmung europäischer Kommunikations- und Wissensstrukturen. Ausgehend von der durch Transnationalität, Mobilität und Textualität charakterisierten diasporischen Lebensweise der Juden in Europa, soll eine Topographie jüdischer Wissenskulturen entworfen und gefragt werden, inwieweit sich daraus Perspektiven für die politische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung im heutigen Europa entwickeln lassen.

Teilprojekte Jena
Rekonstruktion und Neuanfang nach dem Holocaust. Frankfurt am Main als Zentrum jüdischen Lebens in Europa
(
Dr. Tobias Freimüller)
Zwischen den Welten. Jüdisches Leben in der DDR
(Hendrik Niether M.A.)

Kooperationspartner
Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur e. V. an der Universität Leipzig >

Jüdisches Museum der Stadt Frankfurt am Main >

Zentrum für Lehrerbildung und Schulbuchforschung an der Universität Leipzig >

www.kommunikationsraeume.eu >

 

Summer School
Negotiating Europe. Jewish and Non-Jewish Spaces
15.  bis 19. Juli 2008
Rosensäle der Friedrich-Schiller-Universität

Im Rahmen des Forschungsprojekts "Kommunikationsräume des Europäischen. Jüdische Wissenskulturen jenseits des Nationalen" veranstaltet das Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts vom
15. bis 19. Juli 2008 eine Summer School, zu der Doktoranden der Geschichtswissenschaften aus den USA, Kanada, Israel, Österreich und Deutschland nach Jena kommen.
Unter der Überschrift "Negotiating Europe. Jewish and Non-Jewish Spaces" stellen die Teilnehmer der Summer School ihre einschlägigen Forschungsprojekte vor und diskutieren mit den Forschern des Verbundprojekts über Fragen von Transnationalität, Kommunikation, Mobilität und den Transfer von Wissenskulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts. 

Das Programm der Summer School finden Sie hier.