Startseite

Luftkrieg
Erinnerungen in Deutschland und Europa
Herausgegeben von Jörg Arnold, Dietmar Süß und Malte Thießen

Luftkrieg

Beiträge zur Geschichte des 20. Jahrhunderts, Bd. 10
Wallstein Verlag Göttingen
erschienen September 2009, lieferbar
374 Seiten mit 3 Abbildungen
€ 34,90 (D) / € 35,90 / CHF 57,00
ISBN-10: 3-8353-0541-7
ISBN-13: 978-3-8353-0541-0

Gewalt- und Erinnerungsgeschichte am Beispiel des Luftkriegs - ein europäischer Vergleich.

Die schweren Luftangriffe des Zweiten Weltkriegs prägen städtische Identitäten bis in unsere Gegenwart. Wie erinnern deutsche und europäische Städte an diese beispiellose Zäsur in ihrer Geschichte? Welche Rolle spielten der Kalte Krieg und die Friedensbewegung für den Umgang mit dem Luftkrieg? Der Band untersucht die Konjunkturen der Erinnerung und die bis heute fortwährenden Konflikte um das »richtige Gedenken« in Europa.

Aus dem Inhalt:
Jörg Arnold: »Nagasaki« in der DDR - Gedenken in Magdeburg
Bas von Benda-Beckmann: Deutungsmuster des Bombenkriegs
Ralf Blank: Die »Möhne-Katastrophe« im Mai 1943 im Ruhrgebiet
Thomas Fache: Die alliierten Luftangriffe auf Dresden
Stefan Goebel/Mark Connelly: Britische Erinnerungskultur
Neil Gregor: Erinnerungen an die Bombardierung Nürnbergs
Christian Groh: Erinnerungsorte und Denkmäler in Pforzheim
Katrin Hammerstein: Österreichische Erinnerungen an den Luftkrieg
Nicole Kramer: Die »Trümmerfrau«
Klaus Neumann: Die Erinnerung an die Zerstörung Halberstadts
Michael Schmiedel: Die Erinnerung an den Luftkrieg in Frankreich
Stefanie Schüler-Springorum: Mythos Guernica
Georg Seiderer: Würzburg, 16. März 1945
Christoph Strupp: Rotterdam
Malte Thießen: Der »Feuersturm« im kommunikativen Gedächtnis
Susanne Vees-Gulani: Durs Grünbeins Porzellan

Buch bei amazon.de bestellen >


Pressestimmen und Rezensionen:

Jörg Später
Auferstehung aus der Asche
Wie die Europäer sich an den Bombenkrieg erinnern