Startseite

Zeitgeschichtliches Kolloquium im Sommersemester 2019


Mittwochs 18-20 Uhr c.t., Zwätzengasse 4 (Seminarraum) oder siehe Anmerkung


Programmübersicht


PD Dr. Margit Reiter (Wien)

Zwischen Kontinuität und Anpassung.
Die "Ehemaligen" und die Anfänge der FPÖ
10. April 2019

Dr. Natalia Aleksiun (New York / Jena)
Uneasy Bonds.
Jews in Hiding during the Holocaust and the Making of Surrogate Families
17. April 2019

Dagi Knellessen (Leipzig)
Verstörende Perspektiven.
Jüdische Zeugen in bundesdeutschen Sobibor-Prozessen
24. April

PD Dr. Franziska Schedewie (Jena)
Perestrojka als Exportidee.
Von der Staatsebene in den Alltag am Beispiel UdSSR-DDR
8. Mai 2019

PD Dr. Kerstin Brückweh (Erfurt)
Unter ostdeutschen Dächern.
Eine lange Eigentumsgeschichte von 1989
15. Mai 2019

Dr. Sabina Ferhadbegovic (Jena / Stuttgart)
Tribunale.
Kriegsverbrecherprozesse im sozialistischen Jugoslawien 1943-1948
22. Mai 2019

Prof. Dr. Doris Bergen (Toronto)
Die Überlebenden und die Historiker.
Zum Verhältnis von Zeitzeugenschaft und Holocaustforschung
Rosensäle (großer Saal)
5. Juni 2019

Prof. Dr. Susanne Popp (Augsburg)
Integration von welt- und globalgeschichtlichen Perspektiven in den nationalen Geschichtsunterricht
12. Juni 2019

Prof. Dr. Frank Biess (San Diego)
Warum wir neue Narrative für die Geschichte der Bundesrepublik brauchen
19. Juni 2019

Prof. Dr. Stefan-Ludwig Hoffmann (Berkeley)
Geschichte der Menschenrechte. Ein Rückblick
26. Juni 2019

Dr. Thomas Darnstädt (Hamburg)
Verschlusssache Karlsruhe.
Die internen Akten des Bundesverfassungsgerichts
Buchvorstellung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung
3. Juli 2019

Prof. Dr. Norbert Frei / Dr. Franka Maubach / PD Dr. Christina Morina /
Dr. Maik Tändler

Zur rechten Zeit. Wider die Rückkehr des Nationalismus
Buchvorstellung, Astoria-Hörsaal, Unterm Markt 8, Jena
10. Juli 2019